Janina Kushtevskaya
Русский
English
Deutsch
malerei
Engel NEW!
Erlkönig
Bild als Text
Das Hohelied
Die Seligpreisungen
Портрет
buch graphik
Die Poesie der russischen Küche
Kuss
Geheimnise der Moskauer Friedhoefe
theater
Faust
Ueber Theater
foto
um maler
Die Liste der Ausstellungen
Контакты
Presse
Linke
Gastebuch

Rambler's Top100

Erlkönig

Eine Serie der Arbeiten „Erlkönig“ ist im Jahre 2005 entstanden. Technik: Öl auf Papier.

 Die Werke sind zum Verkauf ausgestellt und bei der Malerin zu bezogen.

 Leider sind keine Ausstellungen in Russland geplant, aber:

 „Die Ausstellung von Jahnina Kuschtewskaja „Erlkönig“ wird nach der Ausstellung in Hannover das ganze Jahr lang durch die Städte in Deutschland Reisen.

 An der reise sind noch Oldenburg, Essen und Duisburg.

 РГ/РБ“ wird die Leser über die zeit und den Ort der nächsten Ausstellung informieren“ («Русская Германия»)

 

"Лунный свет".70 х 65 см.
"Лунный свет".70 х 65 см.
Фрагмент картины "Лунный свет"
Фрагмент картины "Лунный свет"
 
"Лесные ягоды".70 х 100 см.
"Лесные ягоды".70 х 100 см.
Фрагмент картины "Лесные ягоды"
Фрагмент картины "Лесные ягоды"
 
"Чертополох".70 х 100 см.
"Чертополох".
70 х 100 см.
Фрагмент картины "Чертополох"
Фрагмент картины "Чертополох"
 
"Густой орешник".70 х 100 см.
"Густой орешник".70 х 100 см.
Фрагмент картины "Густой орешник"
Фрагмент картины "Густой орешник"
 
"Сын лесного царя".70 х 100 см.
"Сын лесного царя".70 х 100 см.
Фрагмент картины "Сын лесного царя"
Фрагмент картины "Сын лесного царя"
 
"Лесная нимфа" (портрет В.Садовской) ПРОДАНО!
"Лесная нимфа" (портрет В.Садовской)
ПРОДАНО!
Фрагмент картины "Лесная нимфа"
Фрагмент картины "Лесная нимфа"
 
"Ветер". 100 х 70 см.
"Ветер". 100 х 70 см.
Фрагмент картины "Ветер"
Фрагмент картины "Ветер"
 
"Дриада". 100 х 70 см.
"Дриада". 100 х 70 см.
Фрагмент картины "Дриада"
Фрагмент картины "Дриада"

Erlkönig

Johann Wolfgang Goethe

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?
Es ist der Vater mit seinem Kind;
Er hat den Knaben wohl in dem Arm,
Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm.

«Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht?»
«Siehst Vater, du den Erlkönig nicht?
Den Erlenkönig mit Kron und Schweif?»
«Mein Sohn, es ist ein Nebelstreif.» -

«Du liebes Kind, komm, geh mit mir!
Gar schöne Spiele spiel ich mit dir;
Manch bunte Blumen sind an dem Strand,
Meine Mutter hat manch gülden Gewand.»

«Mein Vater, mein Vater, und hörest du nicht,
Was Erlenkönig mir leise verspricht?» -
«Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind;
In dürren Blättern säuselt der Wind.» -

«Willst, feiner Knabe, du mit mir gehn?
Meine Töchter sollen dich warten schön;
Meine Töchter führen den nächtlichen Reihn
Und wiegen und tanzen und singen dich ein.»

«Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort
Erlkönigs Töchter am düstern Ort?» -
«Mein Sohn, mein Sohn, ich seh es genau:
Es scheinen die alten Weiden so grau.» -

«Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt;
Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt.»
«Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an!
Erlkönig hat mir ein Leids getan!» -

Dem Vater grauset's, er reitet geschwind,
Er hält in den Armen das ächzende Kind,
Erreicht den Hof mit Mühe und Not;
In seinen Armen das Kind war tot.

 
malerei | buch graphik | theater | um maler | gastebuch
Janina Kushtevskaya © 2006. Janina Kushtevskaya